Preisverleihung des Mundartwettbewerbs

Reilinger Nachrichten vom 20.10.2015

Auch Joy Fleming schmeckte der „Geelariewesalohd“

Bruchsal, 15. Oktober 2015, 20.30 Uhr. Charly Weibel geht rauf auf die Bühne, stöpselt seine Gitarre ein, ein kurzer Spruch, welcher die Zuschauer gleich zum Lachen bringt und schon geht es los. Für den Reilinger folgte nun sein musikalisches Highlight des Jahres, denn schon kurz nach den ersten Akkorden unterstützten über 800 Zuschauer im vollbesetzten Bruchsaler Bürgerzentrum den Mundartsänger durch rhythmisches Klatschen. Manche setzten auch gleich beim Refrain mit ein und sangen mit.

Sein Wettbewerbsbeitrag „Geeariewesalohd“ traf ganz offensichtlich direkt den Nerv des Publikums. Lang anhaltender Applaus war der verdienter Lohn für den gelungenen Auftritt. Sogar Stargast Joy Fleming erwähnte während ihres Vortrags ausdrücklich lobend den Vortrag des Reilingers. In ihrer unnachahmlichen Art meinte sie „Des mit denne Geelariewe war arg schäh!“

Groß war dann auch die Freude, als ihm kurze Zeit später durch die Regierungspräsidentin Nicolette Kressl die Urkunde für den 2. Preis des Mundartwettbewerbs „Der Knitze Griffel“ 2015 überreicht wurde.

Angesichts des Umstandes, dass dieser Preis, welcher auch als „Oscar der Mundart“ bezeichnet wird, nur jedes zweite Jahr verliehen wird und der Tatsache, dass der Reilinger nun schon das vierte Mal unter den Preisträgern ist, belegt, dass er sich in diesem Genre etabliert hat und sich zu den Besten der Region zählen darf.
Seine neueste CD „Johr um Johr“ ist in der Reilinger Postagentur von Petra Penther erhältlich.

Schreibe einen Kommentar