Bericht zum Schlagerplanet

Schwetzinger Zeitung, Freitag, 16.05.2014

Über die Ortsgrenzen hinaus bekannt: Mundartsänger Charly Weibel

Reilingen. Den Reilinger Mundartsänger Charly Weibel kennt man nicht nur in der Spargelgemeinde – auch in Umgebung ist er bekannt. An seinen Gesang mit der Gitarrenbegleitung und natürlich an die Texte in seiner Heimatsprache „Reilingerisch“ erinnern sich viele seiner Fans immer wieder gerne. Nun ist auch die Internetplattform „Schlagerplanet“ auf den Mundartsänger aufmerksam geworden und teilte Charly Weibel mit, dass er bei der Aktion „Mei Muddasproch is Pälzisch“ unter den Top Ten gelandet ist. Der Reilinger staunte nicht schlecht, als er diese Nachricht in seinem E-Mail-Postfach gefunden hatte, zumal er bei keinem Wettbewerb mitgemacht hatte. „Schlagerplanet“ wurde ganz von selbst auf ihn aufmerksam „Isch heb misch riesisch gfreuid“, sagt Charly im Gespräch mit unserer Zeitung.
„Von hoher Qualität“

Bei der Aktion wurden Sänger und Bands nominiert, die sich zu ihrem Dialekt und zu ihrem Heimatort bekennen und dies in ihren Liedern hinaustragen. Auf der Internetseite schreibt „Schlagerplanet“ zu Charly Weibel: „Drei Alben hat er herausgebracht. Das aktuellste heißt ,Newedroh‘ und ist von hoher Qualität, wie alles, was Charly macht.“ Passend gibt es auch einen Textauszug aus seinem Leid „Des isch mei Sproch“ in dem er über die weltbekannte Sprache „Reilingerisch“ singt: „Des isch mei Sprooch, sou gäid die Gosch. Sou drick isch’s aus un dann hosch, des guhde G’fiel, der Mann hot Schdiel.“

Schreibe einen Kommentar