2011 | Rückblick

Newedroh & Iwwerzwersch II

Natülich haben wir auch in Reilingen am 20.11.2011 unsere „Mundart-Revue“ vorgestellt. Dort ist das Programm bestens angekommen und wir konnten unseren Beitrag zur 725-Jahr Feier der Gemeinde leisten.

Benefizveranstaltung in Wiesloch

Gemeinsam mit meinen Freunden von „Newedroh & Iwwerzwerch“ trat ich am 30. Oktober 2011 in Wiesloch bei einer Benefizveranstaltung der Hospizhilfe Wiesloch auf. Ein tolles Publikum, welches das Programm begeistert feierte.
Zum Beleg noch zwei Zeitungsarktikel

Rhein-Neckar-Zeitung vom 7.11.2011

Wieslocher Woche vom 9.11.2011

Und noch eink kleiner Nachtrag zum Auftritt in Wiesloch:
Das Benefizkonzert erbrachte einen Reinerlös von 2.586,62 Euro. Der Betrag kommmt der ehrenamtlichen Hospizarbeit zu Gute.

Poetenfeuer in Mannheim

Am 26. Oktober 2011 war ich zusammen mit Frank Montalbano und Edith Brünnler in Mannheim, Café U1.
Edith las wieder ihre hervorragenden Mundartgeschichten vor und Frank führte gekonnt durch den Abend.

 

Mein Auftritt

SWR in Reilingen

Anlässlich der 725-Jahr-Feier meiner Heimatgemeinde Reilingen hat auch das Fernsehteam des SWR eine Aufzeichnung für die Sendung „SWR auf Tour“ gemacht.
Dort durfte ich auch ein Mundartlied singen. Nachdem man von den Fernsehleuten den „Friedhof“ auf den Index setzte, da dieses Lied nicht zielgruppengerecht wäre, habe ich mich für „Hosch schunn kehrt entschieden“, da das Lied auch nicht zu lang dauern sollte.

Die Sendung wurde dann am 12.08.2011 bei SWR3 ausgestrahlt. Immerhin zwei meiner drei Strophen wurden auch tatsächlich gesendet. Wie ich erfahren habe, lag die Einschaltquote bei 230.000 – so viele Zuschauer hatte ich bisher noch nie!

Newedroh unn Iwwerzwersch 2″ in Walldorf

Als wir im Oktober 2010 im Walldorfer Theaterkeller Forum 84 unsere ersten Auftritte mit „Newedroh unn Iwwerzwersch II“ hatten, ahnten wir noch nicht, dass diese Veranstaltungsreihe bis ins Jahr 2011 eine Fortsetzung findet.

Jede Veranstaltung war ausverkauft und so kam es schließlich so weit, dass wir bis in den Mai hinein diese Produktion fortsetzten und auf insgesamt 23 Auftritte kamen.

Diese Zeit war für mich eine große Bereicherung, denn alle Mitstreiter auf und neben der Bühne haben sich als ganz tolle Menschen erwiesen, so dass ich mich hiermit bei allen für diese tolle Zeit bedanken darf.

Bei Qype fand ich später noch diese Bewertung:
„Das Programm „Newedro unn iwwerzwersch II“ läuft zur Zeit in Verlängerung. Für alle Mundartinteressierte, und das sind Gott sei Dank noch viele – ein absolutes Muß ! Zugezogene werden sicherlich ab und an einen Übersetzer benötigen aber für diese Gruppe wird der Besuch auch ein Erlebnis sein. Der kleine Theaterkeller (ca. 40 Plätze) bietet etwas, das man nicht überall erhält: Absolute beste Unterhaltung in einer netten angenehmen sehr intimen Atmosphäre. Es kann und darf keiner der 5 Darsteller hervorgehoben werden, da alle ihr bestes (und das ist enorm viel) gegeben haben. In alphabetischer Reihenfolge: Inge Geier, eine seit Jahrzehnten geschätzte Schauspielerin, die u.a. Gedichte von der Mundartdichterin Lina Sommer rezitierte, Kraichgau-Sound, zwei altgediente erfahrene Musikhasen, die nach eigenen Angaben zusammen 113 Jahre alt sind und ihre selbstkomponierten Lieder witzig aber auch nachdenklich dem Publikum präsentieren, Gustel Riemensperger (Bruder von Inge Geier) auch ein darstellender Künstler der in seiner teils trockener Art die Zuschauer mitnimmt und last but not least der Reilinger Charly Weibel – wer ihn einmal mit seiner Gitarre und seinem gesungenen Reilinger Dialekt erlebt hat, wird ihn nie vergessen. Zitat: die Walldörfer sind die Ossis der Reilinger.
Alles in allem ein unvergesslicher Abend.
Liebe Darsteller und Macher des Theaters forum 84 : Bitte macht so weiter. “

…und wer möchte, kann sich auch ein Video „Mei erschdi Jeans“ ansehen. Erstellt hat es Helmut Dörr. Danke Helmut!!

Menü schließen