2013 | Rückblick

Reilinger Adventsmarkt

 

Zum Jahresabschluss traten René Lauk, Jens Penther und ich als „JayCee“ zum zweiten Mal bei Reilinger Adventsmarkt auf.
Klasse Stimmung durch bestens gelaunte Zuhörer bescherte uns einen tollen Abend.

Kleiner Auszug aus den Reilinger Nachrichten:
„An den oberen Fenstern des Rathauses erschien das Rathaus- Turmbläser-Quartett bevor das Trio „JayCee“ mit der „Live-Music in Christmastime“ loslegte. Vor der Bühne wurde getanzt und gesungen und die Stimmung stieg weiter an. „Wenn ihr weiter so fest singt, können wir bald zusammenpacken und gehen“ sagte Charly Weibel humorvoll.“   Link zu kleinem Videoclip (man findet uns ab Minute 23:46)

Adventscafe Dielheim

Ein sehr schönes Ereignis war das Advents-Cafe in Dielheim am 1.12.2013 im Dielheimer Theater am Bahnhof. Dr. Anton Ottman las neue Geschichten und ich spielte einige Mundartlieder. Ein sehr aufmerksames Publikum trug dazu bei, dass ich die Veranstaltung als sehr gelungen bezeichnen möchte.

Hier ein Artikel der RNZ vom 9.12.2013

Hervorragend angelaufen ist die 3. Staffel von „Nehwedroh unn Iwwerzwerch.

Hier ein Artikel der RNZ vom 16.11.2013
Hier der Bericht der Wieslocher Woche vom 5.12.2013

Nehwedroh unn Iwwerzwersch 3

Gustl Riemensperger hat neue Gedichte und Szenen zusammengetragen. Inge Geier wird wieder schauspielerisch brillieren. Kraichgau-Sound und ich werden neuen Mundartlieder vorstellen.

17.10.2013

Komplett ausverkauft war der Auftritt im Buch & Manufakturladen in Ketsch.

Ein Mundart-Abend vom Feinsten!
Vielen Dank an die Damen von der Buchmanufaktur und an Frau Ziegler!

Hier geht es zum Bericht der Schwetzinger Zeitung….Schwetzinger Zeitung 14.10.2013:

15. Juni 2013 – Heimatverein Rettigheim

Nicht ganz so toll wie am Vorabend lief es bei dieser Veranstaltung.
Es hat sich wieder bewahrheitet, dass Bierzeltathmosphäre und Mundartmusik höchst selten kompatibel sind (außer man singt Trinklieder oder so).

14. Juni 2013 | Auftritt beim Verein der Naturfreunde in Bruchsal

Herzlich empfangen wurde ich von Sandra und Rainer Müller, sowie Uli Oberheide, die die Organisation zum 100-jährigen Jubiläum der Naturfreunde Bruchsal übernommen hatten.
Bei schönstem Wetter hatten die Vereinsmitglieder ein Zelt aufgestellt und dort durfte ich mein Programm vortragen.
Nach zwei Blöcken und einer zweifachen Zugabe kann man wohl von einem gelungenen Auftritt sprechen. Auch für mich ein toller Abend.

Kraichgausound CD Release Party am 20.04.2013

Meine Freunde von KraichgauSound stellten ihre neue CD am 20.4.13 im Schlachthof Bruchsal vor. Ein kurzweiliger Abend mit tollem Publikum und natürlich tollen Musikern. Auch ich durfte noch mit auf die Bühne; vielen Dank dafür an Günther und Helmut.
Hier noch der Link zu ihrer Seite.

Auftritt beim VdK Ketsch am 6.4.2013

Auszug aus dem Bericht in der Schwetzinger Zeitung vom 9.4.2013:

„Danach begeisterte Charly Weibel mit Liedern in Kurpfälzer Mundart von Beobachtungen aus dem alltäglichen Geschehen. Bei „Hoscht schunn g’heert?“ hatte er Hausfrauen beim morgendlichen Austausch von Neuigkeiten beim Einkaufen belauscht.
Charly Weibel sorgt für Lacher

Heute sei eben alles anders: Habe sich der Ehemann früher noch als Galan hervorgetan und Blumen mitgebracht, interessiere ihn heute nur noch, dass seine ehemals Angebetete ihm die Hosen wasche. Ein besonderes Lied galt seiner Vorzeige-Oma, bei welcher er aufgewachsen ist. “

SPD-Familienfeier am 16.03.2013

Was wäre eine Familienfeier ohne Charly Weibel. Mit einem Hit von Rod Steward und einem Mundartlied brachte er die Versammlung von Anfang an in beste Stimmung. Neben mehr oder weniger bekannten „alten“ Liedern hatte er auch wieder ein neues Lied in seinem Gitarrenkoffer, in dem er sich auf gewohnt humorvolle Weise mit den Vorzügen des Reilinger Dialektes gegenüber dem „Hochdeitsch“ auseinandersetzte.

Auftritt beim Obst- und Gartenbauverein Reilingen am 9.3.2013

Auszug aus der Schwetzinger Zeitung vom 11. März 2013

Fester Bestandteil des Programms zur Familienfeier ist mittlerweile auch Charly Weibel mit seinen Mundartliedern. In seinen Texten stellte er unter anderem die 1000 Gründe dar, warum es unsinnig ist, hochdeutsch zu singen. Auch das in Reilingen so präzise Ausgesprochene „Oah“ wurde von ihm besungen. „Des oah vum Reilinge isch was anaschds wie des vun wu anaschd“, erklärte Charly und sang sein Lied „D’Oahiafroh mim Foahrod hot de Hoahs iwwafoahre.“

27.01.2013 |  Spechbach Aktiv

Auf Einladung von Bürgermeister Guntram Zimmermann durfte ich die Ehrungsfeier für verdiente Mitbürger der Gemeinde Spechbach mit meinen Liedern umrahmen.
Eine wirklich gelungene und schöne Veranstaltung.

26.01.2013 Kastanienschule St. Leon-Rot

Wieder einmal hat das Team von „Nehwedroh & Iwwerzwerch“ zugeschlagen und seine mundartlichen Spuren hinterlassen.
Ein tolles Publikum in der Roter Kastanienschule hat auch uns einen wunderbaren Abend bereitet. Vielen Dank an alle Mitwirkenden und Zuschauer.
Link zur Veröffentlichung des Amateurtheaters Scheinwerfer ’87.

Menü schließen