Vorstellung der CD „Irgendwu bisch Du“

Schwetzinger Zeitung vom 3.9.2018

 

 

Hans-Joachim Of, Journalist und Fotograf, schrieb bei Facebook:

Charly Weibel hat ä Nei!! Also ä neie Platt, ä Album, ä CD, än Silberling! In Mudderschproch, uff Reilinger Dialekt. Wie se haißt? „Irgendwu bisch du“. Sie kann, wie alle anderen Tonträger des Mundartpreisträgers über seinen Online-Shop www.weibel.de bezogen werden. Die CD-Release-Party am vergangenen Freitag im atmosphärisch beleuchteten Saal des Kleintierzuchtvereins Reilingen war ein Fest für alle Sinne, die Gästeschar mehrheitlich von den Socken. (okay: Es war noch Sommer!) Neben Singer/Songwriter Charly Weibel (der bekanntlich vor Jahren mit der Formation „Jezebels Tower“ ein Stück Musikgeschichte schrieb) war auch sein langjähriger Bühnenpartner Jens Penter sowie Weibels Tochter Vera an Bord und auf der Bühne. Ebenso die beiden Sangeskünstler und Saitenzauberer Helmut Dörr und Jürgen Köhler aus Wiesloch und Walldorf, noch besser bekannt als „The Scones – Little Kurpfalz Coverband“. In deren Heimstudio wurden die 13 neuen Songs auch aufgenommen und abgemischt. Natürlich gab es beim stürmisch umjubelten Livekonzert alte und neue Hits auf die Ohren und neben dem erwähnten Titelstück lauschte das entzückte Publikum dem „Geelariewesalohd“, den „Siwwe Dohse“, „Ich brauch koh Wasser“ oder „Uffem Friedhouf“. Alle dieses Stücke und noch viele mehr, sind auf der neuen CD enthalten. Wer Charly Weibel nicht kennen sollte (eigentlich fast nicht vorstellbar) sollte dies schleunigst nachholen. Neben melancholischen Liedern mit viel Tiefgang gibt es jede Menge fröhlicher Stücke zum grinsen, lachen, jauchzen. Mein Presseartikel zur CD-Release-Party erscheint nächste Woche in der RNZ. Schaut mal rein!!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen